Weihnachtsgeschenke Ideen
» Gesellschaftsspiele

Gesellschaftsspiele als Weihnachtsgeschenk

Geschenkidee Gesellschaftsspiele - Jetzt bestellen!Andere Klassiker mögen in die Jahre kommen, aber Deutschlands beliebtestes Partyspiel - der rasante Ratespaß Tabu -, zeigt keinerlei Anzeichen von Altersschwäche. Im Gegenteil, die Tabu XXL-Edition des Klassikers unter den Gesellschafts- und Kommunikationsspielen bietet insgesamt vier neue abwechslungsreiche Spielvarianten, die es in sich haben.

Schon seit jeher sind bei Tabu Fantasie, Sprachwitz und scharfsinnige Umschreibungen gefragt. Es gilt, dem eigenen Rateteam einen Begriff zu beschreiben. Bei Tabu XXL sind jedoch nicht nur die naheliegenden Wörter, die einem als erstes in den Sinn kommen, tabu. In manchen Fällen darf der Spieler nur 15 Wörter verwenden, um so viele Tabu-Begriffe wie möglich zu erklären. Oder die gewieften Ratefüchse müssen gar ihr künstlerisches Talent unter Beweis stellen und den gesuchten Begriff zeichnen. Wenn dann auch noch Knoten-Knut ins Spiel kommt, ist es auch bei hart gesottenen Profis mit der Beherrschung vorbei: Es darf nach Herzenslust gelacht werden!

Das schnelle Spiel ums treffende Wort

Zunächst werden die Mitspieler in zwei Teams eingeteilt. Die Karten werden entsprechend ihrer Farbe auf die Felder des komplett neu gestalteten Spielplans gelegt. Die Teams sind immer abwechselnd an der Reihe und spielen jeweils eine Runde, bevor die andere Mannschaft zum Zug kommt. Die roten Felder entsprechen dabei dem klassischen Tabu. Landet der Spieler jedoch mit seiner Figur auf einem grünen „15 Wörter-Feld“, heißt es erst recht Tempo, Tempo, denn die Sanduhr läuft und die gegnerische Mannschaft schläft nicht. Der jeweilige Tabu-Kandidat hat nur zwei Minuten Zeit und nicht mehr als 15 Wörter für alle Begriffe zur Verfügung. Es ist schon schwer genug, Begriffe wie "Festnetz" zu umschreiben, wenn man Wörter wie „Telefon“, „Handy“ oder „zu Hause“ nicht benutzen darf. Wenn man sich dann zu allem Überfluss auf noch auf 15 Wörter beschränken muss, um so viele Begriffe wie möglich zu erklären, wird es turbulent. Zumal jedes Wort zählt! Egal, ob dem Spieler ein Kommentar wie "Man, ist das schwer" rausrutscht oder gar zu drastischen Schimpfworten gegriffen wird - die Strafe folgt auf den Fuß. Die bekannten Tabu-Regeln gelten selbstverständlich weiterhin: Gesten, Fremdsprachen, Geräusche oder sonstige Hilfsmittel sind nicht erlaubt. Für jeden erratenen Begriff rückt die eigene Spielfigur um ein Feld vor. Die gegnerische Mannschaft darf ihre Spielfigur so viele Felder nach vorne ziehen wie Tabuwörter gefallen sind.

Landet ein Spieler auf einem gelben Zeichnen-Feld, muss das angehende Nachwuchstalent innerhalb von zwei Minuten Begriffe wie Freund, Auto, Jackpot oder Schottland aufs Papier bringen. Aber wie um alles in der Welt zeichnet man das, damit die eigene Mannschaft das gesuchte Wort so schnell wie möglich errät? Bei dieser kniffeligen Aufgabe sind kreatives Talent und Fantasie gleichermaßen gefragt. Der absolute Höhepunkt von Tabu XXL ist jedoch der Einsatz von Knoten-Knut. Die bewegliche, lilafarbene Plüschfigur mit langen Armen und Beinen kommt ins Spiel, wenn die Spielfigur auf einem blauen Feld steht. Jetzt muss der Spieler vom Wortakrobaten zum Phantomimen mutieren: Innerhalb von einer Minute muss er seinem Team möglichst viele Begriff erklären, indem er sie den anderen mit Knuten-Knot phantomimisch vorspielt. Dazu darf die Figur zur großen Freude aller Beteiligten nach Belieben verformt und verbogen werden. So harkt Knut Laub, stellt den Wecker ab oder stürzt sich wagemutig als Bungeespringer in die Tiefe. Außerdem ersetzt Knoten-Knut in der Tabu XXL-Edition den gefürchteten bunten Quietscher: Das gegnerische Team drückt gnadenlos auf Knoten-Knuts Plüsch-Bauch herum, wenn einer Spieler gegen die Regeln verstösst und eines der Tabuwörter fällt.

Die vierte Neuerung bei Tabu XXL sind die Gedächtnisfelder. Jetzt ist das Erinnerungsvermögen aller Mitspieler gefragt: Kommt ein Spieler auf eines dieser Felder, nimmt er alle bisher erratenen Begriffskarten an sich. Ihm steht eine Minute zur Verfügung, um alle diese Begriffe noch einmal mit maximal zwei Hinweisen zu erklären. Ausnahmsweise spielen die Tabu-Wörter dabei einmal keine Rolle und es dürfen sogar beide Mannschaft mitraten. Für jeden erratenen Begriff wird die jeweilige Spielfigur ein Feld vorgezogen. Gewonnen hat naütrlich diejenige Mannschaft, deren Figur als erstes das Ziel erreicht hat.

„Wer umschreibt, der bleibt“

Um die Ecke denken, mit dem Zaunpfahl winken oder durch die Blume sprechen: Bei Tabu XXL sind schnelle Reaktion, Kreativität und jede Menge Fantasie gefragt. Ein Team muss mindestens aus zwei Spielern bestehen. Der Größe einer Gruppe sind dagegen im Prinzip keine Grenzen gesetzt. Aus räumlichen sowie zeitlichen Gründen empfiehlt es sich aber, die Teams nicht zu groß werden zu lassen. Ein Spiel kann gut und gern eine Stunde dauern. Je nach Geschicklichkeit und Schnelligkeit der Rateteams kann das Spiel aber auch schon nach 30 Minuten zu Ende sein. Der Hersteller Hasbro empfiehlt den Partyklassiker ab 12 Jahren.

Tabu XXL ist schnell erklärt und leicht verständlich, was mit ein Grund für den anhaltenden Erfolg der verschiedenen Tabu-Editionen ist. Freunde des schnellen, skurrilen Sprachwitzes wissen die fantasievollen Umschreibungen der Mitspieler zu schätzen, die bei Spieleabenden immer wieder für ausgelassene Partystimmung und ansteckende Heiterkeitsausbrüche sorgen. Die "15 Wörter"-Variante sowie die Kategorien "Zeichnen" und "Phantomime" sorgen zusätzlich für den grenzenlosen Erklärungsnotstand. Der ständige Zeitdruck, unter dem die Spieler stehen, tut ein Übriges, um völlig verrückte Erklärungen oder fatale Flüchtigkeitsfehler zu provozieren. Gerade das macht den Reiz des Spiels aus, das häufig damit endet, dass alle Beteiligten vor Lachem am Boden liegen.

36,98 €

--> Jetzt als Weihnachtsgeschenk bestellen <--

--> Weitere Gesellschaftsspiele <--